Über uns

Der Name „Kreuz und Queer durch Zürich“ ist Wortspiel und Konzept in einem. Einerseits möchten wir „Kreuz“ als Symbol für das Christentum und „Queer“ als Bezeichnung für Homosexuelle miteinander in Einklang bringen. Andererseits wollen wir Vernetzung schaffen zwischen den Mitgliedern der christlichen LGBT-Gruppen kreuz und quer in unserer Region. Je länger je mehr ergeben sich auch Kontakte zu LGBT-Christen, welche aus­schliesslich in „echten“ Gemeinden dabei sind.

Die verschiedenen Selbsthilfegruppen bieten zusammen ein buntes Angebot an Veranstaltungen und können so möglichst viele Bedürfnisse abdecken. Hier können wir so sein, wie wir in Wirklichkeit sind. Wir brauchen keine Maske anzuziehen und uns vor niemandem zu verstecken. Wir lernen hier Freunde, manchmal sogar unseren Partner, kennen. Bei Hauskreisen, Gottes­diensten, Gesprächs­kreisen, Mahlzeiten, Ausflügen, Wochen­enden und Festen kommen wir uns nahe, nehmen Anteil aneinander und begleiten einander in schönen und schwierigen Zeiten. Für viele ist es wesentlich, hier konkret und praktisch zu erleben, dass sich christliches und homo­sexuelles Leben ohne Probleme vereinbaren lässt.

Durch unsere Öffentlichkeitsarbeit sind wir involviert, wenn in Kirche und Gesellschaft über Homo­sexualität diskutiert wird. Wir möchten bei unseren Glaubensge­schwistern das Bewusstsein schaffen, dass die Liebe zwischen zwei Menschen des gleichen Geschlechts vor Gott denselben Stellenwert hat wie die Liebe zwischen Mann und Frau. Wir wünschen uns in den Gemeinden zunächst eine positive Bewertung gleichge­schlechtlicher Liebe und schliesslich auch die Segnung homo­sexueller Paare. Ausserdem sind wir überzeugt, dass auch gleichge­schlechtlich liebende Menschen in kirchlichen Ämtern und Aufgaben zum Segen der Gemeinde wirken können.

Eine Kirche, die offen ist für alle Menschen, egal welchen Geschlechts, welcher Natio­nalität und Hautfarbe sie sind, welcher Gesellschafts­schicht oder welcher sexuellen Orientierung sie angehören – das ist unsere Vision! Wir träumen von einer Kirche, die Freude macht, die den Menschen zugewandt und mit den Armen solidarisch ist, die die Vielfalt liebt, die mit Hoffnung ansteckt und sich um das Wesent­liche kümmert.


Finde den Anschluss zu uns

Unsere Standorte sind mit S-Bahn, Tram und Bus gut erreichbar; beachte die Wegbeschreibungen. Einige unserer Anlässe sind öffentlich und ohne Anmeldung zugänglich. Da wirst du uns gleich persönlich kennen lernen. Ansonsten kannst du unser Kontaktformular verwenden, um uns eine Anfrage zu hinterlassen oder unser Magazin zu abonnieren.